Anfänger, Bergtour, Wandertour

[Wandertour] Toni-Lenz-Hütte 1450 m

Die Toni-Lenz-Hütte liegt in der südöstlichen Flanke des Untersbergs auf 1450 m Seehöhe in unmittelbarer Nähe der Schellenberger Eishöhle.

Eine kurze, gemütliche Wanderung mit Hütte und Traumausblick als Ziel.

Wer seine persönliche Leistung messen will, hat hier eine Herz-Kreislauf-Teststrecke mit regelmäßigen Hinweistafeln. Die Wanderung eignet sich somit auch für die Trailrunner unter den Wanderern.


Eckdaten:

Toni-Lenz-Huette

GPS-Track der Tour auf GPSies: Toni-Lenz-Hütte von Marktschellenberg

Art der Tour: Wandertour
Ziel: Toni-Lenz-Hütte 1450 m
Talort: Marktschellenberg
Startpunkt: Parkplatz Schellenberger Eishöhle
Dauer Aufstieg: ca. 2-3 h
Dauer Abstieg: ca. 1-2 h
Höhenmeter: 1064 HM
Schwierigkeit: leicht
Meine Anreise: Auto
Wetter: Sonne
Einkehrmöglichkeit: Toni-Lenz-Hütte

Die Details der Tour zum Nachwandern als PDF: Toni-Lenz-Hütte (PDF)


Die Anreise

Der Ausgangspunkt der Wanderung auf die Toni-Lenz-Hütte befindet sich entlang der B160 Richtung Marktschellenberg. Auf deutscher Seite wird sie als B305 bezeichnet. Der Wanderparkplatz befindet sich direkt an der Hauptstraße und ist ausgeschildert. Wenn man im Navi „Schellenberger Eishöhle“ eingibt, wird man ebenfalls direkt dorthin geführt.

Die Anreise mit dem Bus ist ebenfalls möglich. Von Österreich aus fährt der Bus 840 vom Bahnhof Salzburg über Salzburg Süd bis zur Haltestelle Eishöhle. In Deutschland fährt zusätzlich der Bus Linie 836 ab Bahnhof Berchtesgaden (über Grödig bis Freilassing).

IMG_0029
Rechts im Bild ist der Parkplatz zu erkennen
IMG_0031
Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet

Der Aufstieg

Der Weg beginnt an einer Forststraße, welcher man ein ordentliches Stück entlang wandert. Besagte Straße ist geschottert, schlängelt sich größtenteils durch den Wald und steigt dabei stetig an.

IMG_0032

Ab und an erhascht man einen lohnenden Blick auf das beeindruckende Untersbergmassiv.

IMG_0034

Eine Pause neben dem Bach ist sehr verlockend, aber wir wollen lieber weiter…

IMG_0048

Nach dem Herz-Kreislauf-Test-Schild Nummer 7 (von insgesamt 10) wird die Umgebung nun endlich etwas alpiner…

IMG_0073

Vorsicht! Hier geht es nicht weiter!

IMG_0071

Endspurt zur Hütte! Da iiiiiirgendwo hinter dem letzten Hügel versteckt sie sich, die Toni-Lenz-Hütte.

IMG_0075

Die letzten Meter vergehen gefühlt viel schneller als der Beginn über die Forststraße.

Tadaaaaa! Hier kommt auch schon die Toni-Lenz-Hütte in Sicht!

IMG_0079

Geschafft! Zeit für ein kleines Päuschen!


Die Toni-Lenz-Hütte

Die Toni-Lenz-Hütte ist eine Schutzhütte des Vereins für Höhlenkunde Schellenberg. Toni Lenz ist einer der beiden Gründer des Schellenberger Höhlenvereins. Diesem ist es ebenfalls zu verdanken, dass die Eishöhle als Schauhöhle erschlossen wurde. Einige Jahre war er der Wirt in der Hütte unterhalb der Eishöhle, die seit 1950 seinen Namen trägt.

20170517_155927

Die Toni-Lenz-Hütte ist von Mitte Mai bis Ende Oktober durchgängig geöffnet bei jedem Wetter, daher eignet sich diese leichte Wanderung sehr gut als Schlechtwetter-Tour.

Der Ausblick ist allerdings bei schönem Wetter lohnender.

IMG_0084

good 2

Weitere Anstiegsmöglichkeiten ab Toni-Lenz-Hütte:

  • Eishöhle (20 min)
  • Kleiner Heubergkopf (10 min)
  • Berchtesgadener Hochthron (3,5 h)
  • Salzburger Hochthron (2 h)
20170517_161208
Blick zum Geiereck und der Untersberg-Seilbahn

Der Abstieg

Wir waren super motiviert und gut drauf an diesem Tag, dass wir spontan ab der Forststraße hinab gejoggt sind. Kann man bei dieser Wanderung durchaus machen. Der untere Teil ist landschaftlich nicht wirklich wertvoll und die Forststraße ist breit und verlangt keine große Trittsicherheit, außer das übliche „Schotter-Problem“ (bergab = rutschig)

20170517_160625

20170517_161142

20170517_161234

Hier kann ich (wahrscheinlich zum ersten Mal) die angegebenen Zeiten unterbieten. Angeschrieben ist der Anstieg mit 3h 30m. Wir haben rauf UND runter solange gebraucht (rauf ca. 2h 20 min, runter ca. 1h 10 min). Daran ist meine Begleiterin allerdings ein bisschen mit schuld. Alleine wäre ich wohl etwas mehr geschlurft. Also guggt euch die Bilder sehr genau an, denn jedes einzelne davon ist hart erkämpft und erntete böse Blicke!

Diese Tour eignet sich hervorragend als Einsteiger- oder Schlechtwettertour, ebenso als Familienausflug mit Besuch in der Eishöhle. Der Ausgangspunkt ist mit Auto und Bus gut zu erreichen und ca. eine halbe Stunde von der Stadt Salzburg entfernt.

Wer seine ersten Trailrun-Versuche unternehmen möchte, dem kann ich ebenfalls diese Strecke empfehlen. Durch die ausführliche Beschilderung am Wegesrand wird man zusätzlich motiviert. Also für diejenigen, die durch ein kühles Getränk auf der Hütte noch nicht motiviert genug sind.

Einen Besuch in der Eishöhle kann ich leider noch nicht in meiner Sammlung verbuchen, aber der steht selbstverständlich auf meiner To-Do Liste, ebenso wie der Weiterweg auf einen der beiden großen Untersberg-Gipfel.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s