Gedanken, Klettern, Skitour

[Gedanken] Jahresrückblick 2017

Nun gibt es diesen Blog bereits seit über einem Jahr! Es ist an der Zeit das Erlebte Revue passieren zu lassen und in einem kleinen Rückblick zusammen zu fassen.

Und am Anfang da war…


Die Idee eines eigenen Blogs

Halt! Stopp! Ursprünglich befand sich hier ein furchtbar langer Text, wie dieser Blog entstanden ist, warum er so heißt, wie er heißt und eine Aufstellung meiner ersten Beiträge. Beim Korrekturlesen fand ich das jedoch etwas langweilig, daher >zack< weg damit. Ich erzähle euch mein Jahr 2017 lieber auf andere Weise! Kurz und knackig!

(Und für die Interessierten unter euch… Ich hole die Geschichte, wie dieser Blog entstand an anderer Stelle nach! Versprochen!)


Die beliebtesten Beiträge

Ich lasse es mir jedoch nicht nehmen, euch eure 3 beliebtesten Beiträge aufzuzählen.

Ihr, meine Leser, steht wohl eher auf die provokanten Themen.
Hier sind eure Top 3 aus 2017:

1) Dynafit, Orthovox & Co – Markenzwang am Berg

Wer kennt sie nicht? Die regenbogenfarbenen Supersportler in ihren hauchdünnen Rennanzügen, die an einem vorbei hirschen! Wer kein Markenzeug trägt oder gar ein farblich nicht zusammenpassendes Outfit gewählt hat, wird mittlerweile auch am Berg schräg angesehen! Ihr kennt das? Oder seid ihr gar völlig anderer Meinung? Meinen Senf dazu findet ihr im Artikel!

2) Servus, Griasdi, Hallo – Einführungskurs im Grüßen am Berg

Wem ist es noch nicht so ergangen? Man stapft fröhlich frohlockend den Berg hoch und jault dem Gegenüber ein freundliches „Hallo“ entgegen… und was bekommt man zurück? Richtig! Nichts, oder vielleicht einen verduzten Blick. Darum habe ich mir die Mühe gemacht und für solche Menschen einen Einführungskurs im Grüßen am Berg geschrieben.

3) Das Kreuz mit dem Gipfelkreuz – Eine unendliche Geschichte…

Ein Thema, bei dem man wirklich endlos diskutieren kann. Darf man nun auf ein Gipfelkreuz kraxeln oder nicht?


Projekte 2017

Der Spiegel der Wahrheit – Meine Projekte für 2017.

Ich habe mir vorgenommen den Watzmann endlich zu überschreiten, den Großglockner zu besteigen und Klettern zu lernen. Nun, was wurde daraus?

Watzmann – Überschreitung

Nicht geschafft.

Watzmann bei Berchtesgaden

Geplant wäre diese Tour Ende Juli 2017 gewesen. Wir hatten den Hüttenplatz schon fix gebucht, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Die Zimmer sind regelmäßig bis zum Ende der Saison ausgebucht und oben biwakieren ist verboten, da sich der Watzmann im Nationalpark Berchtesgaden befindet. Manche machen die Überschreitung an einem Tag, aber vom Fitnesslevel her, würde ich mich da selbst heute noch nicht ran wagen.

Das Projekt lebt jedoch selbstverständlich weiter. Lieber König Watzmann, ich hoffe wir sehen uns 2018 endlich von Angesicht zu Angesicht!

Großglockner

Nicht geschafft.

grossglockner

Auch bei meinem Herzensprojekt, dem Großglockner, bin ich für 2017 gescheitert. Für diese Hochtour habe ich eine besondere Bergpartnerin an meiner Seite und es kommt dafür niemand anderes in Frage. Gerade bei solchen Touren ist Vertrauen in das Können des Anderen das A und O. Und so plump es klingt: Wir haben schlichtweg keinen passenden Termin gefunden. Aber schon mal vorweg: Eine Skitour noch diese Saison auf den Glocki steht im Raum. Ich gebe nicht auf!

Klettern

Geschafft.

logic line-1-4

Ja, ich bin Kletterer oder eigentlich Kletterin. Ich habe Anfang 2017 begonnen regelmäßig klettern zu gehen. Zuerst in einem wöchentlichen Kurs und dann auch privat mit Freunden. Ich klettere aktuell in einem Schwierigkeitsgrad bis 5+ relativ sicher und in 5b+ Fontainbleau (bouldern). Das Ziel wäre der 6te Grad gewesen, aber ich bin dennoch sehr zufrieden. Das hat sich zu einer derartigen Leidenschaft entwickelt, dass ich aktuell sogar fast öfter klettern bzw. bouldern als wandern bzw. Skitouren gehe. Seit Herbst 2017 habe ich zusätzlich die Möglichkeit mein erlerntes Wissen an die Nachwuchskletterer weiter zu geben und bin Betreuer bei Kinderkletterkursen. Dort habe ich die Chance viel dazu zu lernen, um hoffentlich irgendwann selbst die Übungsleiter-Prüfung abzulegen.


Nature Awakes – The Outdoor Solution

Und manchmal da passieren Dinge, die man nicht vorhersehen oder planen kann. Durch meine Funktion als Betreuer im Kinderklettern bin ich zu einem wirklich einzigartigen neuen Projekt gestoßen: Nature Awakes – The Outdoor Solution.

nature awakes

Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von Übungsleitern, Trainern, Guides und Consultern, die Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen den Bezug zur Natur und der dazugehörigen Umwelt wieder näher bringen wollen. Gleichzeitig ist es das Ziel von Nature Awakes, Kinder und Erwachsenen die Möglichkeit einer Stadtflucht zu geben bzw. die Naturflächen in der Stadt kennen- und schätzen zu lernen.

Dieses Projekt ist ein wahres Herzensprojekt von allen Beteiligten und das merkt man auch. Und das Schöne daran ist: Ihr könnt‘ alle ein Teil davon sein. Wir gehen mit euch wandern und klettern, kümmern uns um den Outdoor-Nachwuchs oder unsere Natur- und Erlebnispädagogen zeigen euch verschiedenste Schätze der Natur.

Besucht uns doch mal unter:
https://www.nature-awakes.at/

Aufgrund dieser Tatsache haben sich meine Wanderungen sehr stark auf die nähere Umgebung der Stadt Salzburg konzentriert. Es gibt hier so viel zu entdecken, man muss gar nicht weit weg fahren.

Hier ein paar Eindrücke von gemeinsamen Touren:


Ausblick und Pläne 2018

Die Projekte aus 2017 leben selbstverständlich weiter. Ich bin keine, die schnell aufgibt und im Grunde erst zufrieden, wenn etwas geschafft ist.
Dazu gehören:

  • Watzmann-Überschreitung
  • Großglockner (vielleicht sogar schon bald als Skitour)
  • Klettern 6ter Grad
  • Prüfung zum Übungsleiter im Klettern
  • Nature Awakes

Ihr werdet selbstverständlich über jegliche Fortschritte informiert.

To-Do Liste 2018 am Blog

Ein neues Blog-Konzept. Die klassischen Tourenberichte sprießen aus allen Löchern wie Unkraut. Ich werde mich daher nur mehr auf die Highlights konzentrieren, die vielleicht noch nicht so viel Beachtung gefunden haben. Oder wen interessiert noch der 100ste Tourenbericht über das Rossfeld? (Okay, davon hab ich sogar einen 🙂 ) Auf meiner Facebook-Seite und Instagram gibt es trotzdem selbstverständlich weiterhin aktuelle Fotos und Kurzberichte.

Mehr Randthemen. Da euch eindeutig meine kritischen und provokanten Themen am meisten interessieren, werde ich mich 2018 hauptsächlich darum kümmern. Es gibt ja noch soooooo viel aufzuarbeiten und zu diskutieren!

Alte Beiträge überarbeiten. Die Tourenberichte, die es schon gibt, möchte ich an meinen aktuellen Standard anpassen und überarbeiten. Auch die Fotos möchte ich etwas aufhübschen.

Regelmäßig schreiben. Die Anzahl der Beiträge spielt dabei weniger eine Rolle, aber ich nehme mir fest vor zumindest regelmäßig neue Artikel zu liefern.

Projektseite. Meine Projektseite gehört dringend aktualisiert. Das wird wahrscheinlich meine nächste Tat.

Und das wichtigste: Ich habe mir zu Beginn dieses Blogs die Frage gestellt, wie es nach diesem ersten Jahr weiter gehen wird. Macht mir das Bloggen Spaß? Kann ich mir vorstellen weiter zu machen? Oder ist es nur Zeitverschwendung? Diese Frage(n) kann ich mittlerweile beantworten: Ja, Ja, und Nein. Von daher wird es ON TOP auch 2018 weiterhin geben.

Auf in ein neues, bergreiches Jahr!

Danke für euer zahlreiches, positives Feedback in 2017!

Liebe Grüße,
Romana


Lieblingsbilder 2017

Und zum Abschluss noch meine Lieblingsbilder aus 2017 zum Durchschmökern:

Auf den Gaisberg bin ich gleich 2 Skitouren gegangen… (nachdem die erste mehr eine Tortur statt einer Tour war…)

gaisberg-1-9

Am Hochkeil in Bischofhofen war ich ebenfalls eine Skitour… (oder auch: Der Tag, an dem meine Ski gestorben sind (Bindungsbruch)…)

20170121_153311

Eine Skitour zum Kampl wurde gewagt, die einer wilden Hochtour glich…

16425824_10208231277642655_4874818692425842399_n

Auf der Jagd nach der goldenen Ananas waren wir…

happy-ananas

Im Gipfelbuch des Salzburger Fenster wurde ich abgelichtet…

mde

Meine schönste Skitour als Saisonabschluss habe ich auf die Hohen Rossfelder und das Stahlhaus gemacht (inklusive Freudenschrei bei der Firnabfahrt)…

20170424_133110

Mein erstes Mal alpin klettern war ich am Barmstein Südgrat…

20170227_145320

Die Toni-Lenz-Hütte wurde in Rekordzeit erwandert (insgesamt so lange hin und retour wie nur hoch angeschrieben war)…

20170517_160625

Endlich bin ich am Hochstaufen gewesen, über die Steinernen Jäger und durfte dabei die Hüttenbelieferung beobachten…

heli5

Ich war zum ersten Mal am Hausberg meiner Familie, dem Loser und hab nichts gesehen…

20170604_103557

Ich habe den Gaisberg erklettert (bis ich zum Kletterer, tschuldigung -in wurde, wusste ich nicht einmal, dass der Gaisberg eine Wand hat)…

IMG_0045

Ich war 24h wandern in Tegernsee…

24h team

Ich war noch einmal alpin klettern… Die Amigos am Plombergstein 5+ mit einem ganz besonderen Begleiter…

good 6 amigo

Und weil es so schön ist… gleich noch einmal alpin klettern… Die schönste Klettertour des Jahres auf die Schärtenspitze…

a_Watzmann_Dohle

Dem Untersberg habe ich ebenfalls einen Besuch abgestattet, auf Salzburger Seite…

smokingmountain

…wie auch auf der Berchtesgadener Seite…

dav

Dort habe ich mich sehr über den Schnee gefreut…

IMG_20171118_225642_540

Auf dem Frauenkopf wurde ein Selfie gemacht…

selfie

Natürlich war ich dann am Schober auch gleich drüben…

IMG_20171123_214812_167

Dem Adam Ondra hab ich beim Klettern zugeschaut…

22540063_297159187438165_7611689919334067987_n

Auf der Gurlspitze war ich endlich wiedermal…

IMG_20171101_192231_934

Auf dem Gaisberg auch des Öfteren – bei jeder Wetterlage…

dav

IMG_20171114_201948_105

IMG_20171122_221021_067

IMG_20171216_211046_381

IMG_20171216_200838_110

IMG_20171211_201227_542

Auch in Maria Plain war ich bei wirklich jedem Wetter…

IMG_20171208_164426_245

IMG_20171208_132228_893

Auf den Stadtbergen bin ich Dauergast…

22489694_295220507632033_7803547592587665644_n

Aber auch meine ehemaligen Hausberge, die Barmsteine, besuche ich oft…

barmstein

…viele neue Freunde habe ich kennen gelernt…

sdr

Bergfreunde

Bergfreunde2

img-20170204-wa0099

Auch tierische Bergfreunde habe ich kennengelernt…

dav

Bergfreunde3

Und da man am besten aufhört, wenn es am Schönsten ist, mache ich das nun 🙂

Vielen Dank an alle, die 2017 zu etwas ganz besonderem gemacht haben!

Bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s